Günstig und gut

Günstig und lecker - Das "La place"

La place
Ähnlich dem La Marche in Deutschland: nur besser, leckerer und frischer.
Bis 20 Uhr kann man hier Essen oder sich Speisen und Getränke mitnehmen.

 

Teilweise Selbstbedienung. Viel frisches Gemüse. Tolle Nudeln und Pizza.
Frische Suppen, leckere Nachtische und Kuchen. Frischgemixte Säfte.
Sitzen kann man in verschiedenen Regionen, in jeweils unterschiedlicher

Einrichtung. Mit enger Terrasse zum Draußen Sitzen. Vor allem für Amsterdam: erschwingliche Preise.

Rokin 164 - Kalverstraat 203     Bis 20 Uhr geöffnet.

Blick vom Café der Bibliothek
Blick vom Café der Bibliothek

La Place gibt es auch in der "Openbare Bibliotheek" unter dem Dach.

Die Bücherei ist hochmodern und sehr beeindruckend.

Das Café ist schick, aber dennoch gemütlich.

Das Besondere ist aber das Terassencafé. Der Außenbereich ist nicht besonders schön, aber der Ausblick...

 

Sehr empfehlenswert! Bis 22 Uhr geöffnet.       Oosterdokskade 143

Noch günstiger und lecker - Fast food Falaffel: "Maoz Falafel" Falaffel-Kette überall in der Stadt verteilt.

Man bekommt das Brot (auch Vollkorn) und die Falaffel. Den Rest nimmt man sich selbst von einem Bufett und packt es sich in sein Brot. Sehr lecker.
Als Menu mit Getränk und Pommes günstig.
Z.B.
Ecke Reguliersbreestraat / Muntplein
Leidsestraat / Ecke Prinsengracht

Ferdinand Bolstraat

Frische und leckere Pommes bei der ältesten Pommesbude Amsterdams im Vlaamse Frites Huis.

Hier gibt es die besten Fritten Amsterdams.

Und das seit 1957.

 

Die Fritten sind genau richtig:

nicht zu knusprig, nicht zu weich.

Und es stehen einem sehr viele verschiedene Saußen zur Verfügung.

 

Voetboogstraat 33
1016 AK Amsterdam

 

Bis 18 Uhr geöffnet.