Bummeln + Einkaufen

Amsterdam ist auch die Stadt der tollen, skur-

rilen, einzig- artigen, ge- schmackvollen Geschäfte. Hier tummeln sich bekannte Ladenketten neben kuriosen Läden wie Lampen aus den 1960er Jahren oder den waterwinkel mit über 200 verschiedenen Wassersorten aus der ganzen Welt.

Ein Laden voller Hängematten
Ein Laden voller Hängematten

Wer konventionell Bummeln möchte sucht die Kalver- und die Spuistraat auf. Hier findet man ein bestimmtes schwedisches Modehaus ganze vier bis fünf Mal. Die schönen, interessanten, individuellen Geschäfte gibt es woanders, z.B. Im Joordan.
Da befinden sich die Negen Straatjes, die Neun Straßen mit vielen kleinen Läden, wie Second Hand Klamotten, ein Brillenmuseum, eine biologische Bäckerei, einen Käseladen, der Laden mit den Lampen aus den 1960er Jahren, ein Geschäft mit Kuriosem und Spielzeug aus den 1960 und 1970er Jahren und, und, und.

 

In der Utrechtsestraat befinden sich ein paar schöne Geschäfte und vor allem auch nette Cafés und Restaurants.

 

Auch in der Oude Hoogstraat findet man interessante Läden, wie ein Jonglage- oder Knöpfeladen, gute Buchläden etc.

 

Rechts und links des Haarlemmerdijks kann man auch gut Bummeln.

 

Auch um die Noorderkerk, am Noordermarkt, haben sich gute Geschäfte angesiedelt: Schallplatten, Comics und z.B. antike Möbel. Dort befindet sich auch der Montagsflohmarkt.